Rodeln im Vinschgau

RodelSchlitten dienen dem Mensch seit Urzeiten als Fortbewegungsmittel. Und noch heute – wenngleich unter anderen Rahmenbedingungen – erfreut sich das Rodeln und Schlittenfahren größter Beliebtheit. Dies trifft auch und vor allem auf den Vinschgau zu, lockt er doch mit einer Reihe an spektakulären Rodelbahnen.

Zu Fuß oder mit dem Lift geht’s alleine, zu zweit oder mit der Familie hinauf in luftige Höhen. Oben angekommen, wird erst einmal Rast gemacht. In den Almhütten stärken sich Rodelfans bei einer heißen Tasse Tee oder einer zünftigen Brettljause, ehe es heißt: Auf die Schlitten, fertig, los!

Gleich drei Rodelpisten laden am Reschenpass zum vergnügten Ferienspaß auf zwei Kufen. Sowohl die Piste in Reschen als auch jene in St. Valentin können am Tag als auch bei Nacht befahren werden. Die bestens präparierten Strecken werden nachts von 18 bis 23 Uhr beleuchtet. Geselligen Rodelabenden steht also nichts im Wege. Hinzu gesellt sich im benachbarten österreichischen Skigebiet Nauders die längste Rodelbahn Tirols. Ganze 8 Kilometer gilt es von der auf 2.200 Metern gelegenen Bergstation Bergkastelbahn abfahrend zu bewältigen  – ein Heidenspaß für Jung und Alt!

Rodeln im VinschgauKind mit RodelSchlittenfahren im Vinschgau

Freizeitspaß auf „heißen“ Kufen

Auf Kufen in die Kurven und ab in Richtung Tal geht’s auch im Ortlergebiet. In Sulden, am Fuße des höchsten Bergs in Südtirol, erwartet Sie eine rund 2 Kilometer lange Bahn, während Trafoi mit stolzen 4 Kilometern aufwarten kann. Weitere Rodelstrecken im Vinschgau befinden sich in Langtaufers, Latsch sowie Mals. Die Gesamtlänge der Malser Naturrodelbahn „Siebenbrünn“ beträgt 860 Meter, das Gefälle liegt bei knapp 12 %.

In dem für seine Erdbeeren so bekannten Martelltal versprechen die Strecken Hölderle/Martell (2,5 km) und Kumpfrei/Tarsch (1 km) kurzweilige Momente auf „heißen“ Kufen. Und das Beste: Der Startpunkt beider Rodelbahnen ist zu Fuß in rund 20 Minuten erreichbar. Bei großen und kleinen Rodelurlaubern beliebt ist auch die im Skigebiet Watles gelegene, 4 km lange Bahn Plantapatsch-Watles. Oberhalb von Burgeis schlängeln sich Rodler jeder Altersklasse hinab zur Talstation. Wer übrigens keine Rodel besitzt, der leiht sich sein Gefährt ganz einfach aus. Rodelverleihe in den örtlichen Sportgeschäften, in der Unterkunft Ihrer Wahl oder direkt an den Bergstationen versorgen Sie mit dem passenden Schlitten. Ihrem persönlichen Rodelurlaub im Vinschgau steht also so gut wie nichts mehr im Wege.