Trafoi im Vinschgau

Trafoi bei Stilfs

Eckdaten:

Einwohner: ca. 80

Meereshöhe: 1.570 m s.l.m

Highlights:


Unterkünfte:

Das verträumte Feriendorf Trafoi am Fuße des Ortlers, welcher mit 3.905 Metern der höchste Berg Südtirols ist, wurde vor rund 700 Jahren erstmals urkundlich erwähnt. Die auf 1.570 Metern gelegenen Ortschaft im Vinschgau blickt also auf eine lange und traditionsreiche Vergangenheit zurück.

Wer schon einmal das Vergnügen hatte, im Trafoital seinen wohlverdienten Urlaub zu verbringen, weiß: Die Fraktion der Vinschger Gemeinde Stilfs bietet alles, was Wanderer- und Kletterherzen höher schlagen lässt. Das Paradies für Naturfreunde und passionierte Bergsteiger ist dank seiner geografisch günstigen Lage idealer Ausgangspunkt für spannende Ausflüge im faszinierenden Gletscherreich von König Ortler, welcher übrigens im September des fernen Jahres 1804 von Trafoi ausgehend erstbestiegen wurde. In Wolle und Leder gehüllt standen Josef Pichler, Johann Leitner und Johann Klausner am Vormittag des 27. Septembers am Gipfel. Die Ortler-Erstbesteigung war geglückt. Der Traum des Österreichischen Kaisers, den höchsten Berg des Reiches zu bezwingen, ging damit in Erfüllung.

Abseits stolzer Dreitausender

Dass die Gegend rund um Trafoi im Vinschgau eine Welt voller natürlicher Schönheiten und verborgener Schätze ist, erkennen auch diejenigen, welche die ausgedehnten Rad-, Spazier- und Wanderwege den Extremtouren in über 3.000 Meter Höhe vorzieht. Und ja, auch allein der Anblick der majestätischen Gipfel kann mehr als befriedigend sein. Wer also Ortler & Co. lieber von unten betrachtet als ihn zu besteigen, schwingt sich auf sein Fahrrad und braust die sage und schreibe 48 Kehren zählende Stilfserjochstraße entlang, was übrigens auch den Motorradurlaubern unter Ihnen wärmstens empfohlen sei. Schließlich liegt die Ortschaft direkt an der Straße zum höchsten Gebirgspass Italiens (2.757 m). Wer also echte Bikerferien im Vinschgau erleben möchte, der öffnet ganz einfach die Tür seiner Unterkunft in Trafoi – egal, ob Hotel oder Ferienwohnung – und schon kann’s losgehen.

Mehr als nur empfehlenswert ist übrigens auch ein Besuch des Wallfahrtsortes „Heilig Drei Brunnen“. Pilger versäumen es nicht, vom Wasser zu kosten, gilt es doch als heilsam. Ein Tipp: Unweit des Quellheiligtums können drei imposante Wasserfälle bewundert werden – ein wahres Naturschauspiel, welches gemeinsam mit den schneebedeckten Eisriesen das großartige Landschaftsbild komplettiert.

Wintervergnügen für Groß und Klein

Von der intakten und nahezu unberührten Natur der Gegend, welcher auch die Ausstellungsräume des Nationalparkhauses naturatrafoi gewidmet sind, profitieren aber nicht nur Sommerurlauber, sondern auch die Freunde der etwas kälteren Jahreszeit. Im Winter verwandelt sich das Wanderparadies Nationalpark Stilfserjoch in den wahrgewordenen Traum eines jeden Snowboarders, Langläufers oder Skifahrers. Folgen Sie den Spuren des berühmten Südtiroler Skirennläufers Gustav Thöni, dessen Heimatort Trafoi ist, und flitzen Sie mit Ihren Liebsten von Dezember bis April die rund zehn Kilometer Pisten des familienfreundlichen Skigebietes Trafoi hinab.

Wem es auf den schnellen „Brettln“ und Kufen doch etwas zu rasant dahingeht, der kann seine Seele bei einem romantischen Spaziergang oder einer spannenden Schneeschuhwanderung mal so richtig baumeln lassen. Den Langlauffans hingegen steht die sechs Kilometer lange Loipe Trafoi zur Verfügung. In einer Höhenlage von 1.570 Metern gilt es 100 Höhenmeter zu bezwingen.

Hotels, Ferienwohnungen und weitere Unterkünfte in Trafoi

Wer sich nach fantastischen Ausblicken auf das mächtige Ortlermassiv sehnt, dem seien die erstklassigen Unterkünfte – ob Hotels oder Ferienwohnungen (Fewos) – in Trafoi im Vinschgau empfohlen. So naturnah kann Südtirol-Urlaub sein. Buchen Sie jetzt Ihr bevorzugtes Hotel, die eigene Ferienwohnung oder anderweitige Unterkunft in Trafoi einfach online und lassen Sie sich in den feinen Beherbergungsbetrieben von A bis Z verwöhnen.