Nordic Walking im Vinschgau

Nordic Walking StöckeDie Stöcke fest im Griff, das Schuhwerk gut geschnürt? Dann kann’s mit Ihrer Nordic-Walking-Tour durch den alpinen Vinschgau losgehen. Das sanfte Ganzkörpertraining, welches Körper und Geist neue Kraft und Ausdauer spendet, erfreut sich auch im Südtiroler Westen großer Beliebtheit.

International bekannt wurde die Ausdauersportart, die dank des Einsatzes von zwei Stöcken ebenso die Oberkörpermuskulatur beansprucht, im Jahr 1999. Einst Trainingseinheit für Skirennläufer, hat das rhythmische Gehen längst die breite Masse erreicht und erfreut junge wie alte Aktivsportler gleichermaßen. Und das Beste: Zur sportlichen Herausforderung gesellen sich beim Nordic Walking im Vinschgau eindrückliche Naturerlebnisse. Gilt das Reich von König Ortler doch als wahrlich paradiesisches Fleckchen Erde, das an natürlicher Schönheit kaum zu übertreffen ist.

Vielfältiges Walking-Angebot

Gelegenheiten zum naturnahen Outdoor-Training bieten sich zu Hauf. Mit insgesamt drei ausgewiesenen Nordic-Walking-Gebieten – Reschenpass, Latsch-Martell und Obervinschgau – weiß die Ferienregion passionierte Aktivurlauber zu beglücken. Und die Touren sind vielfältig. So zum Beispiel auch im urig-schönen Martelltal, dem für seine Erdbeeren bekannten Seitental. Sportliche Geher erfreuen sich am 6,5 Kilometer langen Panoramaweg. Die rund 360 Höhenmeter bewältigt man am besten im Sommer oder frühen Herbst. Ebenso empfehlenswert ist die Route Etschdamm-Latschanderwaal mit einer Länge von 3 Kilometern, wobei lediglich 20 Höhenmeter absolviert werden.

Überaus beliebt ist die Tour rund um das Biotop in Latsch. Entlang des Weges, der übrigens auch als Trimm-Dich-Pfad begangen werden kann, bieten sich einem immer wieder Rastmöglichkeiten. Wer möchte, entspannt bei einem reichhaltigen Picknick unter blauem Urlaubshimmel.

Nordic Walking mit HundNordic WalkingNordic Walking im Vinschgau

Gut markierte Strecken in unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden erwarten Sie auch im oberen Vinschgau. Verbessern Sie Ihre Fitness entlang der Schliniger-Alm-Route, die Sie vom Langlaufzentrum in Schlinig hinauf zur Schliniger Alm führt. Einsteigern sei der Pfad durch den Florapark empfohlen, während sich Geübte an der schwierigeren, knapp 8 Kilometer langen Variante der Nationalpark-Route versuchen. Ein atemberaubend schöner Ausblick über den Vinschger Talkessel ist garantiert.

Sportliche Herausforderung

Wer das Ganze mit entsprechendem Sportlergeist angehen möchte, dem sei die Teilnahme am Reschenseelauf empfohlen. Jahr für Jahr lockt der bekannte Stausee zur Sommerzeit Läufer jeder Altersklasse in den sonnenverwöhnten Obervinschgau. Neben dem Hauptlauf sowie den Rundläufen für Promis, Kinder und Handbiker können ebenso Nordic Walker teilnehmen. Start und Ziel der Rennveranstaltung ist der aus dem Wasser des Reschensees ragende Kirchturm von Alt-Graun.

Selbstverständlich kann die Runde auch von Nicht-Teilnehmern bewältigt werden. Und zwar auf unterschiedliche Art und Weise. Die kleine Graun- sowie die große Graun-Route, die kleine Reschen- oder aber die große Reschen-Route mit ihren 9,8 Kilometern Länge sorgen für Abwechslung. Die Strecke, die von Melag zur Melager Alm führt, rundet das Nordic-Walking-Angebot gelungen ab.

OK