Klettern und Bergsteigen im Vinschgau

AlpinkletternAllein der Anblick des mächtigen Ortler-Massivs, jener weit bekannten Gebirgsgruppe der Südlichen Ostalpen, die alljährlich Hunderte von Kletterer und Bergsteiger in den sonnigen Südtiroler Westen lockt, bringt große wie kleine Alpinisten zum Glühen. Stolze Felsriesen wie Ortler, Monte Zebrù & Co. erwarten Sie.

Wer im Unterschied zu gemütlichen Alm- und Waalwegewanderungen doch etwas höher hinaus möchte, ist im Kletter- und Bergsteigerparadies Vinschgau genau richtig. Eine bunte Auswahl an majestätisch anmutenden Dreitausendern lädt zu Touren in schwindelerregenden Höhen ein. Und es ist nicht nur der 1804 erstbestiegene Ortler, der leidenschaftlichen Bergsteigern wahre Höhenräusche verspricht.

Payerhütte am OrtlerKlettern im VinschgauBergtour

Nicht weniger interessante Einblicke in die Bergwelt der beliebten Feriengegend im nördlichen Italien sind Ihnen beim Klettern im Sommer garantiert. Wenngleich sich die Anzahl der Steige und Klettergärten auch in Grenzen halten mag, so sind die bestehenden doch allemal einen Besuch wert. Im Winter locken hingegen gleisende Wände zum Eisklettern. Wem es dabei aber dann doch etwas zu kühl wird, der sucht die Kletterhallen zum Üben auf. Im Martelltal sowie in Schluderns stehen Liebhabern der vertikalen Herausforderung die Tore wohl beheizter Sport- und Kletterhallen mit Boulderraum offen.

Kletter- und Bergtouren im Vinschgau:

Erstbesteigung des Ortlers

Erstbesteigung des Ortlers im Vinschgau
Die Erstbesteigung geht auf das Jahr 1804 zurück als Erzherzog Johann von Österreich durch Tirol reiste und vom Reschenpass aus den Ortler sah…
 

Hochseilgarten Laas

Hochseilgarten Laas in der Ferienregion Vinschgau
Inmitten eines lauschigen Lärchenwaldes im Vinschgau wurde ein neuer Hochseilgarten errichtet. Hier im „Litzer Waldele“ gibt es vier verschiedene Schwierigkeitsgrade…
 
OK