Essen und Trinken im Vinschgau

ErdbeerenDank der reichen Obstgärten im Tal und den liebevoll gepflegten Almwiesen im sonnenverwöhnten Mittel- und Hochgebirge bittet die Urlaubsregion Vinschgau echte Feinschmecker ganzjährig zu Tisch: Marillen, Äpfel oder Spargel, Erdbeeren aus dem Martelltal, dazu Käse und vieles mehr.

Ob Sommer oder Winter, Frühling oder Herbst, der Südtiroler Westen zaubert zu jeder Jahreszeit kulinarische Leckereien in Teller und Gläser. Angefangen beim sogenannten Vinschger Paarl, den würzigen Brotlaiben mit der unverkennbaren Form, führt uns unsere Genussreise durch das Tal der Erdbeeren, das Martelltal. Weiter geht es zu einer Frucht, die man eigentlich viel eher im mediterranen Raum vermutet: Die Marille, auch Aprikose genannt. Die klimatisch einzigartigen Bedingungen der Region – viel Wind, wenig Regen und reichlich Sonne – haben aber dafür gesorgt, dass sich die Prunus armeniaca auch im Südtiroler Westen pudelwohl fühlt. Wobei dies doch arg untertrieben klingt, denn Experten sind sich eigentlich einig: Die orange-gelbe Vinschger Marille mit dem vollen Aroma gedeiht nirgendwo besser als hier. Dazu noch ein Tipp, oder viel eher ein feinschmeckerisches Muss: Marillenknödel – Sie und Ihr Gaumen werden regelrecht dahinschmelzen.

Schmackhaft und aromatisch

Wahre Gaumenfreuden versprechen ebenso Vinschgaus Äpfel. Dabei reicht die Palette von süß bis sauer, von mild bis aromatisch. Angebaut werden Golden Delicious, Granny Smith & Co. auf den weiten Talflächen zwischen Partschins und Schluderns. Mehr als 300.000 Tonnen Äpfel, die sich übrigens wunderbar zu leckeren Apfelküchlein verarbeiten lassen, landen alljährlich in den Kisten der heimischen Bauern.

Mit der Apfelernte einher geht das Törggelen. Dann öffnen die Buschenschänke wieder ihre Tore und die jungen Weine der sonnenverwöhnten Hänge werden gekostet, Knödel und Kraut, hausgemachte Würste, Krapfen und die obligatorischen Kastanien - im Volksmund „Keschtn“ genannt - aufgetischt. Unvergessliche Stunden in geselliger Runde sind Ihnen und Ihren Begleitern in der Kastanienzeit garantiert.

Wenn der Frühling Einzug hält

Die Genusszeit lässt sich im Vinschgau bis in den Frühling hinein verlängern. Wenn sich die ersten zarten Blüten gen Himmel recken, ist die Zeit gekommen, in welcher der feine Kastelbeller Spargel den heimischen Küchenchefs als Grundlage für wahre Gourmet-Kreationen dient. Kosten, das können Sie die kulinarischen Kunstwerke am besten im Rahmen der alljährlich stattfindenden Kastelbeller Spargelzeit. Und zwar von April bis Mai.

Alles zum Essen und Trinken im Vinschgau